Zum Inhalt

Type Systems for Correctness and Security

Modul: INF-MSc-329
LSF: 042540
Credits: 6 (Vorlesung 3.5 / Übung 2.5)
SWS: 5 (Vorlesung 3 / Übung 2)
Ort: OH14 / 104
Start: 11.10.2022
Moodle: 

Diese Lehrveranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Inhalt

Typsysteme in Programmiersprache helfen fehlerhaftes Verhalten von Beginn an zu vermeiden. Sie erlauben wertvolle Rückmeldungen für Entwickler, um Fehler und Systemabstürze zu vermeiden oder sogar Sicherheitslücken zu erkennen. In dieser Vorlesung werden wir Typsysteme entwickeln und untersuchen. Wir werden die Theorie behandeln, die Eigenschaften mit denen Typsysteme uns in der Softwareentwicklung unterstützen besprechen und die Implementierung aktueller Typsysteme untersuchen. Wir werden einen pragmatischen Ansatz durchführen und im Laufe der Vorlesung und im Rahmen von Übungen die Implementierung von Typcheckern er üben. Weiterhin untersuchen wir die Typsysteme von bekannten Programmiersprachen wie Java oder Scala genauer.

Literatur

Der Kurs basiert auf dem folgenden Buch:
Benjamin C. Pierce. 2002. Types and Programming Languages. The MIT Press.

Wir werden auch Themen aus diesem weiterführenden Buch behandeln:
Benjamin C. Pierce. 2004. Advanced Topics in Types and Programming Languages. The MIT Press. 

Weiteres Material wird in den Kursunterlagen angekündigt werden.

Vorlesung

  • Die Sitzungen sind interaktiv. Sie können also jederzeit Fragen stellen. Machen Sie davon regen Gebrauch.
  • Zusätzlich können die Aufnahmen der letzten Jahre auch in Moodle eingestellt werden.

Theoretische Übungsaufgaben

  • Es wird begleitende Übungen zu den Vorlesungsinhalten geben. Diese Übung findet 7 Tage nach der Ausgabe des Übungsblatts statt um eine eigene Bearbeitung zu ermöglichen.
  • Diese Übungen werden nicht von uns korrigiert.
  • 14 Tage nach der Übungsausgabe wird ein Lösungsvorschlag von uns zur Verfügung gestellt, den Sie für eine Selbstkorrektur nutzen können.
  • Wir empfehlen jedoch mit Nachdruck diese Übungen zu machen, da Sie auf die Prüfung vorbereiten.
  • Sie erhalten dadurch auch ein Gefühl für die Art der Fragestellung.
  • Die Übungen finden Sie in Moodle jeweils zum passenden Thema.

Praktische Übungsaufgaben (Studienleistung)

  • Es wird ein begleitendes Praktikum geben in dem die Vorlesungsinhalte praktisch vertieft werden. 
  • Diese Programmierpraktika sind alleine und selbstständig durchzuführen.
  • Die Abgabe findet über eine von uns bereitgestellte Abgabeplattform statt.
  • Es ist notwendig mindestens 50% der erreichbaren Punkte zu erhalten, um für die Klausur zugelassen zu werden.

Kommunikation

  • Im Forum Fragen und Antworten in Moodle können Sie jederzeit eine Frage zur Veranstaltung stellen. Sie können auch jederzeit Fragen anderer Studierender dort beantworten. Ich werde die Diskussionen verfolgen und ggf. ergänzen und Fragen beantworten, die noch unbeantwortet geblieben sind. Ich bitte Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen und sich hier gegenseitig bei der Erarbeitung des Stoffes zu helfen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass nichts mehr dabei hilft eine Sache zu erlernen (oder zu festigen) als sie anderen Menschen zu erklären. 
  • Wenn Sie ein persönliches Anliegen (z.B. in Bezug auf Anmeldungsformalitäten) haben, schreiben Sie mir bitte und bitten Sie um einen persönlichen Termin. 

Prüfung

 Wir sehen hier eine mündliche Prüfung vor. Im Fall von erhöhten Anmeldezahlen behalten wir uns vor schriftliche Prüfungen durchzuführen. 

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der TU Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.
Für E-Autos gibt es eine Ladesäule am Campus Nord, Vo­gel­pothsweg.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

 

Die Ein­rich­tun­gen der TU Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.